Datenschutzbestimmungen für Besucher

Wir, die Truck & Wheel Automotive Germany GmbH (nachfolgend auch „wir“ oder „uns“), nehmen den Schutz personenbezogener Daten und deren vertrauliche Behandlung sehr ernst. Nachfolgend informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen Ihres Besuchs bei uns und die Ihnen zustehenden Rechte.

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Truck & Wheel Automotive Germany GmbH

Rossweide 5

94431 Pilsting

Deutschland

Tel.: +49 (0) 160 90 87 85 06

E-Mail: sabine.sweers@tw-automotive.com

  1. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Boris Reibach

Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB

Adenauerallee 136

53113 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 227 226 0

Fax: +49 (0) 228 227226-26

https://www.scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html

  1. Kategorien personenbezogener Daten

Im Rahmen Ihres Besuchs verarbeiten wir nur die personenbezogenen Daten von Ihnen, die mit diesem Besuch im Zusammenhang stehen. Dies können im Einzelnen sein:

  • Kontaktdaten, wie Vor- und Nachname, Firma
  • Zeitpunkt der Ankunft und des Verlassens sowie zu besuchende Person
  • Informationen im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie (Vorhandensein von Symptomen, Kontakt zu Infizierten)
  1. Zwecke und Rechtsgrundlagen

Im Folgenden informieren wir Sie über Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Ihrem Besuch.

4.1 Datenverarbeitung zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit Ihrem Besuch, wenn wir aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung zur Verarbeitung Ihrer Daten verpflichtet sind. Eine rechtliche Verpflichtung kann sich insbesondere aus Vorschriften zur Pandemiebekämpfung, sowie dem Handels-, Steuer-, Finanz-, oder Strafrecht ergeben. Die Zwecke der Verarbeitung ergeben sich dabei aus der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtung.

Die Datenverarbeitung erfolgt insoweit auf Basis des Art. 6 Abs. 1 c) Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

4.2 Wahrung berechtigter Interessen

Soweit erforderlich, verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten ebenfalls zur Wahrung unserer berechtigten Interessen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur dann, wenn wir nach Abwägung unserer Interessen an der Durchführung der Verarbeitung mit Ihren möglicherweise entgegenstehenden Interessen, Grundrechten und -freiheiten davon ausgehen, dass unsere Interessen überwiegen. Folgende Interessen, die gleichzeitig die jeweiligen Zwecke sind, verfolgen wir dabei:

  • Gewährleistung der Sicherheit unseres Betriebsgeländes
  • Nachverfolgung der Besucher und Besuchszeiten zur Aufklärung potenzieller Straftaten
  • Sicherstellung des Gesundheitsschutzes unserer Beschäftigten

Die Datenverarbeitung erfolgt dabei auf der Basis des Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO.

4.3 Verarbeitung aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit

Wir verarbeiten aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit Gesundheitsdaten von Ihnen, wie beispielsweise die Angabe über das Bestehen vorhandener Symptome von COVID-19.

Die Datenverarbeitung erfolgt dabei auf der Basis des Art. 9 Abs. 2 i) DSGVO i. V. m. § 22 Abs. 1 Nr. 1 c) Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

  1. Empfänger

Innerhalb unseres Unternehmens haben auf Ihre personenbezogenen Daten nur solche Abteilungen und die dort tätigen Mitarbeiter Zugriff, die einen solchen Zugriff zur Erfüllung ihrer Funktionen oder Aufgaben zwingend benötigen.

An externe Empfänger geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn eine gesetzliche Erlaubnis besteht oder uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt. Externe Empfänger können sein:

  • Auftragsverarbeiter: Dienstleister, die wir für die Erbringung von Services einsetzen, beispielsweise   in den Bereichen der technischen Infrastruktur und Wartung unserer IT-Systeme.
  • Öffentliche Stellen: Behörden und staatliche Institutionen, wie z. B. Staatsanwaltschaften, Gerichte oder Finanzbehörden, an die wir personenbezogene Daten gegebenenfalls im Einzelfall übermitteln müssen.
  • Private Stellen: Private Stellen, an die wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Rechtsvorschrift oder Ihrer Einwilligung übermitteln, beispielsweise Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Versicherungen oder sonstige Hilfspersonen.
  1. Übermittlung von Daten in Drittländer

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer findet im Rahmen Ihres Besuchs nicht statt.

  1. Pflicht zur Bereitstellung

Im Rahmen Ihres Besuchs müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, welche zum Betreten unseres Betriebsgeländes erforderlich sind. Ohne diese Daten werden wir Ihnen keinen Zutritt gewähren können.

  1. Dauer der Speicherung

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten solange, wie es für die Erfüllung der Zwecke erforderlich ist oder – im Falle einer Einwilligung – solange Sie die Einwilligung nicht widerrufen haben.  Im Falle eines Widerrufs löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, es sei denn, ihre Weiterverarbeitung ist nach den einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen erlaubt.

In manchen Fällen sind wir aus gesetzlichen Gründen zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten verpflichtet. In diesen Fällen löschen wir Ihre personenbezogenen Daten nach Ablauf der verschiedenen Aufbewahrungspflichten, denen wir unterliegen.

  1. Quellen

Wir verarbeiten überwiegend die personenbezogenen Daten, die wir im Rahmen Ihres Besuchs direkt von Ihnen erhalten haben. In einigen Konstellationen beziehen wir Ihre personenbezogenen Daten auch von Dritten, zum Beispiel bei Angabe Ihrer Kontaktdaten durch für Sie tätige Personen (z. B. Ihren Arbeitgeber).

Erforderlichenfalls werden wir Sie hierüber in gesonderter Form genauer informieren.

  1. Automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Wir verwenden weder eine automatisierte Entscheidungsfindung noch ein Profiling gemäß Art. 22 DSGVO.

  1. Betroffenenrechte

Als betroffene Person haben Sie nach der DSGVO die folgenden Rechte, soweit deren jeweilige gesetzliche Voraussetzungen vorliegen:

Auskunft: Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten zu erhalten.

Berichtigung: Sie können die Berichtigung unrichtiger Daten zu Ihrer Person verlangen. Darüber hinaus können Sie die Vervollständigung unvollständiger Daten verlangen.

Löschung: In bestimmten Fällen können Sie die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.

Einschränkung der Verarbeitung: Sie können in bestimmten Fällen verlangen, dass die Verarbeitung Ihrer Daten eingeschränkt wird.

Datenübertragbarkeit: Sollten Sie Daten auf Basis eines Vertrages oder einer Einwilligung bereitgestellt haben, so können Sie verlangen, dass Sie die von Ihnen bereitgestellten Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format erhalten oder dass diese an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden.

Widerspruchsrecht

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Diese personenbezogenen Daten werden dann nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Widerruf der Einwilligung: Sofern Sie eine Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer Daten bis zum Widerruf bleibt hiervon unberührt.

Zur Geltendmachung Ihrer Betroffenenrechte können Sie sich jederzeit mit uns in Verbindung setzen. Nutzen Sie dazu bitte die oben unter Ziffer 1. genannten Kontaktdaten des Verantwortlichen.

Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht, eine Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzureichen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Hierzu gehört auch die für uns zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Promenade 18

91522 Ansbach

E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Stand: 03.09.2021

Datenschutzerklärung zur Videoüberwachung der Innen- und Außenbereiche unseres Betriebes

Der Datenschutz nimmt bei Truck & Wheel Automotive GERMANY einen hohen Stellenwert ein. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt auf gesetzlicher Grundlage, insbesondere der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Im Folgenden möchten wir Sie entsprechend den einschlägigen rechtlichen Anforderungen, insbes. der DS-GVO, über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei der Videoüberwachung in unserem Betrieb sowie Ihre Rechte und Möglichkeiten der Kontaktaufnahme möglichst genau informieren.

  1. Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Truck & Wheel Automotive Germany GmbH

Rossweide 5

94431 Pilsting

Deutschland

Tel.: +49 (0) 160 90 87 85 06

E-Mail: sabine.sweers@tw-automotive.com

  1. Name und Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Boris Reibach

Scheja und Partner Rechtsanwälte mbB

Adenauerallee 136

53113 Bonn

Telefon: +49 (0) 228 227 226 0

Fax: +49 (0) 228 227226-26

https://www.scheja-partner.de/kontakt/kontakt.html

  1. Zu welchen Zwecken überwachen wir unsere Flächen mit Videokameras?

Die Außen- und die Innenbereiche unseres Betriebs – Sanitärbereiche und Pausenräume selbstverständlich ausgenommen werden zu Ihrer und unserer Sicherheit per Video überwacht. Beispielhaft erhalten Sie, um sich ein transparentes Bild der überwachten Bereiche machen zu können, auf Anfrage Beispielbilder der überwachten Bereiche.

Die Videoüberwachung dient

–  der Erkennung von akuten Gefahrensituationen und im Notfall der Koordination des Einsatzes von Ordnungs- und Sicherheitskräften, vor allem in den Arbeitsbereichen,

–  der Prävention, Aufklärung und Verfolgung von Straftaten, vor allem Einbruchs- und Diebstahlschutz,

–  der Wahrnehmung unseres Hausrechts bei unbefugtem Betreten.

  1. Auf welcher rechtlichen Grundlage verarbeiten wir Ihre Daten? Welche berechtigten Interessen verfolgen wir dabei?

Wir verarbeiten Ihre Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO für die Erkennung und Koordination der Reaktion bei Gefahrensituationen, zum Zwecke der Prävention, Aufklärung und ggf. Verfolgung von Straftaten

Sowie zur Wahrnehmung unseres Hausrechts.

Bei der Videoüberwachung verfolgen wir Ihre und unsere berechtigten Interessen der Gewährleistung der Sicherheit in Gefahrensituationen, des Schutzes von Leib und Leben und Ihrer und unserer weiteren Rechtsgüter sowie der Wahrnehmung unseres Hausrechts.

  1. Wer erhält Ihre Daten

Intern haben auf Ihre personenbezogenen Daten nur solche Abteilungen und die dort tätigen Mitarbeiter Zugriff, die einen solchen zur Erfüllung der unter Ziffer 3. genannten Zwecke benötigen. Dies sind in der Regelunser Betriebsleiter und das IT-Management, sowie im Falle des Verdachts einer Straftat unser Personalbereich oder weitere Mitarbeiter (z.B. bei Zeugenbefragungen oder im Zusammenhang mit der Verhängung von Hausverboten).

  • An externe Empfänger geben wir Ihre personenbezogenen Daten nur dann weiter, wenn eine gesetzliche Erlaubnis besteht oder uns hierfür Ihre Einwilligung vorliegt. Externe Empfänger können sein:öffentliche Stelle wie Behörden, Gerichte oder Staatsanwaltschaften, an die wir aus gesetzlich zwingenden Gründen personenbezogene Daten übermitteln müssen. Private Stellen wie Rechtsanwälte, sonstige Hilfspersonen oder Geschädigte.
  1. Erfolgt eine Übermittlung meiner Daten in ein Drittland?

Eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in Drittländer findet im Rahmen der Videoüberwachung nicht statt.

  1. Wie lange werden meine Daten gespeichert?

Die Aufzeichnungen unserer Videoüberwachungsanlagen werden grundsätzlich. automatisch nach 30 Tagen gelöscht. Für den Zweck der Beweissicherung benötigte Aufnahmen werden gegebenenfalls bis zum rechtkräftigen Abschluss etwaiger rechtlicher Verfahren gespeichert.

  1. Besteht für Sie eine Verpflichtung, Ihre Daten anzugeben und was passiert, wenn Sie sich dagegen entscheiden?

Unser Betrieb wird videoüberwacht, da anderenfalls die oben unter Ziff. 2 genannten Zwecke nicht effektiv verfolgt werden können. Wenn Sie Kunde oder Lieferant sind, steht es Ihnen selbstverständlich frei unseren Betrieb nicht zu betreten, wenn Sie mit einer Videoaufzeichnung nicht einverstanden sind.

  1. Ihre Betroffenenrechte

Sofern wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, haben Sie im jeweiligen gesetzlichen Umfang ein Recht auf

–  Auskunft, insbesondere über die beim Verantwortlichen gespeicherte Daten und deren Verarbeitungszwecke (Art. 15 DS-GVO),

–  Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 DS-GVO),

–  Löschung, etwa unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten (Art. 17 DS-GVO),

–  Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO),

–  Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO)

Widerspruchsrecht

   Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht     

   Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, die auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Diese personenbezogenen Daten werden dann nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet, es sei denn, es können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachgewiesen werden, die Ihre Interessen, Rechten und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Ferner haben Sie die Möglichkeit zur Beschwerde bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres gewöhnlichen Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten rechtswidrig ist.

Hierzu gehört auch die für uns zuständige Aufsichtsbehörde:

Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht

Promenade 18

91522 Ansbach

E-Mail: poststelle@lda.bayern.de

Stand: 20.08.2021

COVID-19-Verordnung

Aufgrund der durch den Virus SARS-COV-2 verursachten Unwägbarkeiten bitten wir von TRUCK&WHEEL AUTOMOTIVE GERMANY alle Besucher, diese Verpflichtungserklärung zu lesen und sich an die geltende COVID-19-Methode anzupassen:

Ich verpflichte mich, die folgenden Richtlinien einzuhalten:

1. IN DEN LETZTEN 15 TAGEN KEINE COVID-19-SYMPTOME GEHABT ZU HABEN.
2. IN DEN LETZTEN 15 TAGEN KEINEN KONTAKT ZU EINER PERSON GEHABT ZU HABEN, DIE MIT COVID-19-SYMPTOMEN INFIZIERT IST.
3. PERSÖNLICHE SCHUTZAUSRÜSTUNG (GESICHTSMASKE) MITGEBRACHT HABEN.
4. MIR VOR DEM BETRETEN DER EINRICHTUNGEN VON TRUCK&WHEEL AUTOMOTIVE GERMANY DIE HÄNDE ORDNUNGSGEMÄSS DESINFIZIERT ZU HABEN.
5. MICH VERPFLICHTEN, JEDERZEIT DIE EMPFEHLUNGEN UND HINWEISE ZU BEFOLGEN, DIE TW UND SEINE MITARBEITER IM ZUSAMMENHANG MIT COVID-19 GEBEN.
6. FÜR DEN FALL, DASS ICH WÄHREND ODER NACH DEM BESUCH IRGENDWELCHE SYMPTOME IM ZUSAMMENHANG MIT COVID-19 VERSPÜRE, MACHE ICH TRUCK&WHEEL AUTOMOTIVE GERMANY NICHT VERANTWORTLICH.

Sollten Sie mit den folgenden Punkten nicht einverstanden sein, bitten wir Sie, die Einrichtungen von TRUCK&WHEEL AUTOMOTIVE GERMANY nicht zu betreten.